Villa Hügelchen

Kindertagesstätte & Familienzentrum in Düsseldorf-Holthausen

Wir über uns

Header1_Seilgarten

Wir sind eine Elterninitiative, die seit 1996 den Kindergarten Villa Hügelchen in Düsseldorf-Holthausen trägt. Seit 2008 sind wir als Familienzentrum NRW zertifiziert.

In drei Gruppen betreuen wir 54 Kinder. In Zusammenarbeit mit der AWO Düsseldorf und anderen Partnern bieten wir Kurse und Informationsveranstaltungen für alle interessierten Eltern aus unserem Stadtteil an.

Unser Leitbild

Erzähle mir, und ich vergesse.
Zeige mir, und ich erinnere mich.
Lass mich tun, und ich verstehe.

(Konfuzius)

In einer liebevoll und pädagogisch wertvoll vorbereiteten Umgebung fördern wir die Selbsttätigkeit der Kinder und unterstützen ihre ganzheitliche Entwicklung in allen Bildungsbereichen. Wir streben eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen an und unterstützen die Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir sind vom Landessportbund seit 2006 als Bewegungskindergarten anerkannt und haben im Jahr 2008 vom Deutschen Chorverband das Gütesiegel „Felix – wir singen gerne“ erhalten. In den Jahren 2013 und 2014 wurden wir für unsere Teilnahme an der „Mini-Forscher“-Reihe von der Rheinischen Post und Evonik Industries ausgezeichnet.

Der Situationsansatz

Die pädagogische Arbeit in der Villa Hügelchen orientiert sich an den Erkenntnissen des Situationsansatzes.
Wir schaffen einen Lebens- und Erfahrungsraum, in dem die Kinder lernen, gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen zunehmend selbstständig und kompetent zu bewältigen.

Die Montessori-Pädagogik

Villa Hügelchen bietet den Kindern eine “vorbereitete Umgebung”, in der jedes einzelne Kind Angebote entsprechend seiner individuellen Stärken und Interessen vorfindet.
Die Arbeit mit dem Montessori-Material und unseren vielfältigen Zusatzangeboten ermöglicht den Kindern ganzheitliches Lernen. Gemäß dem Leitsatz der Montessori-Pädagogik “Hilf mir, es selbst zu tun” fördern wir die Selbstständigkeit der Kinder.

Projekte

Auf der Grundlage intensiver Beobachtung der Kinder entstehen in allen Gruppen immer wieder Projekte. Sie orientieren sich an besonderen Interessen, Themen, Problemen und Ereignissen der Kinder.
Bei der Planung und Durchführung stehen die kindliche Neugier, die individuelle Entwicklung und die Förderung der Kinder im Vordergrund.
Themen sind z.B.:

  • Die Faszination des Feuers
  • Gesunde Ernährung
  • Die Dinosaurier
  • Das Leben der Indianer

Sprachförderung

Die Förderung der Fähigkeit, sich sprachlich mitzuteilen und mit anderen auszutauschen, wie auch die kontinuierliche Erweiterung und Differenzierung des Wortschatzes durch z.B. Bilderbuchbetrachtungen, Gesprächskreise, Rollenspiele, Wahrnehmungsspiele und Montessori-Material stellen einen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit im Familienzentrum Villa Hügelchen dar.

Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf erhalten individuelle Sprachförderung.

Bewegung

In dem vom Landessportbund anerkannten Bewegungskindergarten Villa Hügelchen fördern die Erzieherinnen die ganzheitliche Entwicklung der Kinder durch vielfältige geplante und spontane Bewegungsmöglichkeiten und – angebote im Haus, im Außengelände und durch regelmäßig stattfindende, ergänzende Angebote wie z.B.:

  • Turnen in der Turnhalle der Kindertagesstätte
  • Turnen in der großen Turnhalle einer Schule
  • Schwimmen mit den Vorschulkindern
  • Ausflüge in die nahe und weitere Umgebung

turnhalle_web

Wir machen Musik

Musik ist ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Erlebniswelt.
Kinder reagieren auf akustische Reize und erzeugen solche mit ihrer Stimme und mit allem, was sie in ihrer Umgebung finden.
In der Villa Hügelchen schaffen wir eine Atmosphäre, in der die Kinder sich unbeschwert mit ihrer Stimme, auf Instrumenten oder durch Bewegung und Tanz äußern und mitteilen können. Wir erweitern kontinuierlich unser Repertoire an alten und neuen Kinderliedern und setzen zur Begleitung die unterschiedlichsten Instrumente ein.
Eine Musikpädagogin führt jede Woche mit allen Kindern eine qualifizierte musikalische Früherziehung durch, und selbst die Kleinen haben großen Spaß dabei.

Das Jahr vor der Schule

Zu Beginn jedes Kindergartenjahres bildet sich aus den zukünftigen Schulkindern unsere Vorschulgruppe, die sich in der Regel einmal wöchentlich trifft. Der Schwerpunkt der Arbeit mit dieser Gruppe liegt auf dem gemeinsamen Erleben, endlich die Großen zu sein.
Da die ganzheitliche und individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes unser pädagogisches Handeln vom ersten Kindergartentag an bestimmt, stehen in der Arbeit mit den Vorschulkindern zusätzliche Angebote im Mittelpunkt.

  • Die Kinder arbeiten intensiv mit dem Montessori-Material
  • Ausflüge und Projekte werden durchgeführt
  • Die Kinder gehen regelmäßig schwimmen
  • Der Stadtteilpolizist übt regelmäßig mit den Kindern das Verhalten im Verkehr.

Die o.g. Punkte sind Ausschnitte aus unserer Konzeption. Haben Sie Interesse einen Einblick in die vollständige Konzeption zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unsere Leitung Frau Kinast.